Skip to main content

Steinbach Sandfilteranlage & Sandfilter

Steinbach Sandfilter Comfort 75 ZeichnungIhr sucht eine Steinbach Sandfilteranlage? Ihr wollt echte Praxisinfos abseits von Herstellerangaben? Dann seid Ihr hier richtig: Ihr findet hier verschiedene Steinbach Sandfilter im Preisvergleich mit ausführlichen Infos. Weiter unten ⬇️ findet Ihr einen allgemeinen Ratgeber über Steinbach Sandfilteranlagen. Wir helfen Euch dabei herauszufinden, welche Anlage die richtige für Euch ist. Auch könnt Ihr dann abschätzen, ob Ihr gegebenenfalls gar eine ganz andere Sandfilteranlage braucht.




Wenn Ihr eine Steinbach Sandfilteranlage sucht, dann werdet Ihr schnell merken: Es gibt viele Modelle. Und tatsächlich – je nach Situation und Anforderung empfehlen wir eine bedachte Wahl zu treffen, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

Steinbach Sandfilteranlage: eine kleine Sandfilter-Übersicht

Steinbach Sandfilteranlagen und Sandfilter

Steinbach Sandfilteranlagen eignen sich für verschiedene Setups. Wählt aber bitte nicht ziellos irgendeine aus!

Die Bandbreite bei Steinbach Sandfiltern ist sehr groß. Sowohl hinsichtlich Leistung, Kessel, Höhenförderung, Stromverbrauch, Ausstattung und Lautstärke. Einfach blind eine Anlage kaufen funktioniert zumeist – aber oftmals bleibt Potential auf der Strecke.

Steinbach Comfort 75 Sandfilteranlage aufgebaut

Vermutlich die beliebteste Steinbach Sandfilteranlage: Die Comfort 75 bietet mit 550 Watt Druck und Leistung ohne Ende. In Zeiten horrender Strompreise empfehlen wir aber in vielen Fällen kleinere Steinbach Sandfilter mit gleich großen Kesseln. Das bringt oftmals mehr und spart viel Geld und Lautstärke bei besserer Filtrierungsgenauigkeit!

Wie viel Leistung sollte ein Steinbach Sandfilter haben?

Als Grundvoraussetzung gilt: Ideal ist eine Steinbach Sandfilteranlage dann dimensioniert, wenn Sie rechnerisch das gesamte Poolwasser in vier Stunden oder weniger umwälzen kann. Im Zweifelsfall sind Verhältnisse von 5:1 aber noch in Ordnung. Schreitet das Verhältnis über 5:1, dann muss eine stärkere Anlage genommen werden.

Steinbach Sandfilter Pumpe mit 550W

Pumpen dieser Serie finden bei Steinbach Sandfilteranlagen oft Verwendung. Ab 200 Watt geht es los. Manche Pumpen sind zusätzlich selbstsaugend und haben einen Timer.

 

Intex Chlorinator 26668

Unscheinbar, aber messbar. Dieses Salzwassersystem hat bei unseren Tests je nach Poolpumpe 2-4% an Durchflussleistung gekostet.

Wars das schon in Sachen Leistung? Nein, auf keinen Fall! Oftmals wird noch einiges an Poolzubehör benutzt, welches auf die Leistung eines Sandfilters angewiesen ist und sich durchflusssenkend auswirkt. Das Können Poolsauger sein, auf dem Boden liegende Solarmodule, Wasserfontänen oder Zubehörgeräte wie Salzwassersysteme oder Poolheizungen. Sämtliche dieser Geräte und Teile verursachen mal mehr, mal weniger Gegendruck und kosten somit Leistung. Geht bei den meisten solcher Zubehörteile von 2-12% Leistungsverlust aus – und zwar pro Teil! Manchmal sollen aber auch Solaranlagen auf Garagendächern oder Hausdächern betrieben werden – da sind die Durchflussverluste zumeist noch einmal wesentlich höher. Aufgepasst: Es zählt der höchste Punkt! Ihr müsst also abschätzen, wie viel von der netto-Leistung Eurer Steinbach Sandfilteranlage am Ende bei Eurem realen Setup vermutlich übrig bleiben wird.

Leistungsdiagramm Steinbach Sandfilteranlage Comfort 50 erklärt Zusammenhang zwischen Gegendruck und Leistung

Vorbildlich: Steinbach stellt für viele Anlagen Leistungsdiagramme zur Verfügung. Ihr könnt dort halbwegs abschätzen, wie viel Leistung verloren geht, wenn Ihr erhöht liegende Solarheizungen nutzen wollt. Andere Hersteller sind da oftmals intransparent, was eine Planung erschwert.

Pool Solarabsorber auf dem Dach

Sehr große und auch hoch gelegene Solaranlage auf einem Dach: Hier sollte der Sandfilter gar mehr als 550 Watt leisten oder zumindest keine 32er-Verengungen aufweisen. Die Steinbach Sandfilteranlagen SM 14 und Eco Top 10 wären in diesem Beispiel die richtige Wahl.

Ist es schlimm, wenn die Steinbach Sandfilteranlage durch Gegendruck Leistung verliert?

Das kommt drauf an. In manchen Fällen ist das schlecht, in manchen Fällen ist das sogar wünschenswert mit positiven Folgen für die Filtrierung. Prinzipiell sind Leistungsminderungen dann problematisch, wenn die Durchflussleistung nicht mehr ausreichen würde, Euren Pool in spätestens fünf Stunden rechnerisch einmal umzuwälzen. Solange Ihr innerhalb dieser 5 Stunden bleibt, passt alles!

Steinbach Sandfilteranlage Classic 250

Hier zu sehen: Steinbach Sandfilter Classic 250. 200 Watt bei einem 10 Kilo Kessel. Auch hier wäre etwas Leistungsabfall sogar wünschenswert, sofern die Gesamtdurchflussleistung immer noch ausreicht!

 

Tatsächlich kann eine Leistugnssenkung eines Steinbach Sandfilters Euer Setup sogar signifikant verbessern(!)

Steinbach Sandfilteranlage Comfort 75 seitwärts

Die Comfort 75 wird besser, wenn die Durchflussgeschwindigkeit im Kessel sinkt. Hört sich gewöhnungsbedürftig an – ist aber so!

Manche Anlagen sind im Vergleich zur Poolgröße und auch zur Kesselgröße überdimensioniert: Wenn eine Sandfilteranlage den Pool in zwei Stunden umwälzt, dann ist das zwar schön, aber eben auch keine Notwendigkeit. Insbesondere bei der starken Steinbach Sandfilteranlage Comfort 75 ist dies aber ein häufiges Szenario. Poolfreunde lassen die Pumpe überdies nicht lange genug laufen und das Wasser rauscht ohnehin zu schnell durch den Kessel, was einerseits Flockungsmittel behindert und andererseits einen Teil des Unrats durch den Sand wieder in den Pool presst. Würde die Leistung also durch Poolzubehör und/oder eine erhöhte Solaranlage deutlich zurückgehen, so müsste man die Pumpe zwangsläufig länger laufen lassen (Mikroorganismen vermehren sich in bewegten Wasser nahezu gar nicht!) und gleichzeitig sinkt die Wassergeschwindigkeit im Kessel. Folge: Es bleibt mehr feiner Schmutz im Kessel und auch etwaig genutzt Flockung funktioniert erheblich besser. In diesem Fall wäre also eine Leistungssenkung durch Zubehör sogar absolut von Vorteil!

Falls Ihr Euch generell fragt: „Wie lange soll eine Steinbach Sandfilteranlage laufen?“, dann empfehlen wir Euch dieses Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Steinbach Sandfilter: selbstsaugend oder nicht?

Sämtliche Steinbach Sandfilteranlagen mit den 200 Watt Pumpen sind nicht selbstsaugend. Für diese gilt, dass diese unter dem Wasserlevel stehen müssen. Das Wasser muss also bei diesen Versionen (Beispiel Steinbach Sandfilter Classic 250 oder Active Balls 040386) von selbst in die Sandfilteranlage laufen. Für quasi alle Aufstellpools ist das gegeben – in den meisten Fällen ist es also in der Praxis unerheblich, wenn Ihr eine nicht selbstsaugende Pumpe habt.. Zur Ergänzung haben wir hier eine Infografik für Euch:

Steinbach Sandfilteranlage nicht selbstsaugend einsetzbar

Selbstsaugende Steinbach Sandfilter (quasi alle Steinbach Sandfilteranlagen mit 250 Watt oder mehr) kommen auch mit anderen Szenarien problemlos zurecht. Allerdings gilt: Ein Rückschlagventil ist bei eingegrabenen Pools Pflicht und je länger der Ansaugweg, desto länger die Ansaugzeit. Auch sollte der Ansaugweg, was die Höhe betrifft nicht mehr als grob maximal eineinhalb Meter betragen.

Steinbach Sandfilter selbstsaugend einsetzbar

 

Steinbach Sandfilteranlage Classic: 250, 310 oder 400?

Schauen wir uns nun konkrete Steinbach Sandfilteranlagen an. Zuerst kommt die Classic Serie dran. Es gibt hier die Modelle 250, 310 und 400. Wir empfehlen für die Classic Modelle unser Zusammenbau-Video, dass Euch bestens weiterhilft:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Steinbach Sandfilteranlage Classic 250

classic 250 sandfilter lautstärke freistehend

Die Classic 250N liegt bei grob 52,5 dB(A) aus einem Meter Entfernung. Das ist ziemlich leise.

Die Steinbach Classic 250 ist für Einsteiger ideal, die weder in Anschaffung, noch im Unterhalt viel ausgeben wollen. Die besten Ergebnisse erreicht diese Steinbach Sandfilteranlage in Kombination mit Filterballs, da diese mit der vergleichsweise hohen Flussgeschwindigkeit im Kessel am besten klar kommen. Wird ein Oberflächenskimmer oder ein Ablaufsieb benutzt (Standard bei quasi allen Pools von Intex und Bestway), so ist der fehlende Vorfilter kein Thema. Wir würden diese Steinbach Sandfilteranlage bei Pools bis ca. 15m³ Volumen einsetzen. Nutzt Ihr kein Zubehör, so sind auch bis zu 18,5m³ noch machbar.

  • mit 200 Watt vergleichsweise leise und stromsparend
  • problemlos mit Zeitschaltuhren zu betreiben
  • günstig in der Anschaffung
  • viele Arbeitswege beim Mehrwegeventil
  • 3,7m³/h Nettoleistung und entsprechender Druck übertreffen die meisten Kartuschenpumpen sehr deutlich
  • kein Vorfilter
  • Kessel für die Leistung etwas unterdimensioniert
  • nicht selbstsaugend
  • Zusammenbau umständlicher als nötig

 

Steinbach Sandfilter Classic 310

Steinbach Sandfilteranlage Classic 310 – 6,3m³/h

Steinbach Sandfilter Classic 310

Unter den Classic Anlagen ist die 310 für die meisten Szenarien unser Favorit. Grund: Die Pumpenleistung erhöht sich zwar um „nur“ 50 Watt bzw. 25%, aber das Kesselvolumen steigt um stolze 100% an – die Durchflussgeschwindigkeiten im Kessel sinken somit im Vergleich zur Steinbach Sandfilteranlage Classic 250 deutlich. Genau das ist wünschenswert! Denn damit werden auch bei Sand und erst recht in Kombination mit Flockungsmitteln sehr gute Filtrationsergebnisse erreicht. Der Chlorbedarf sinkt und die Stabilität des Poolwassers ist somit auch erhöht. Zwar ist der Vorteil bei Nutzung von Filterbällen nicht mehr ganz so wichtig, aber besser ist es trotzdem. Wir würden diese Anlage bei Pools bis 18m³ Volumen bedenkenlos einsetzen. Ganz ohne Zubehör sind auch 22,5m³ noch vertretbar.

 

  • mit 250 Watt noch tendenziell leise und stromsparend
  • problemlos mit Zeitschaltuhren zu betreiben
  • Vorfilter inklusive Schauglas
  • selbstsaugender Steinbach Sandfilter
  • viele Arbeitswege beim Mehrwegeventil
  • 4,5m³/h Nettoleistung und hoher Druck sind für kleine und mittlere Pools mehr als genug
  • Zusammenbau umständlicher als nötig

 

Steinbach Sandfilteranlage Classic 400

Steinbach Sandfilteranlage 40340 Classic 400

Eine gute Wahl, wenn die Leistung wirklich benötigt wird. Ansonsten ist weniger mehr!

Dieser Steinbach Sandfilter legt bei der Leistung richtig was drauf: Es gibt hier 450 Watt, die für ca. 6,6m³ netto pro Stunde gut sind. Wer leistungshungrige pumpenbetriebene Poolsauger nutzt oder erhöhte Solarkollektoren verwendet, wird um die hohe Leistung froh sein. Alternativ eignet sich diese Anlage auch für Pools bis 33m³, wenn auf dauerhaft montiertes leistungshungriges Zubehör verzichtet wird. Bei Verwendung einiger leistungssenkender Zubehörteile sollte das Volumen Eures Pools 26,4m³ nicht übersteigen. Beachtet: Stromkosten, Anschaffung und Lautstärke sind im Vergleich zu den kleineren Anlagen erhöht. Gönnt Euch diese Leistung nur, wenn Ihr sie wirklich braucht. Beachtet, dass der Kessel nicht analog zur Leistung größer wird. Hier sind Filterbälle wie bei der Classic 250 das optimale Filtermedium.

  • 6,6m³/h Nettoleistung und sehr hoher Druck reichen auch für herausfordernde Anwendungen
  • problemlos mit Zeitschaltuhren zu betreiben
  • Vorfilter inklusive Schauglas
  • selbstsaugend
  • viele Arbeitswege beim Mehrwegeventil
  • Kessel sollte bei dieser Leistung größer sein
  • Lautstärke und Stromkosten müssen bedacht werden
  • Zusammenbau umständlicher als nötig

 

Steinbach Sandfilter Comfort 50 und 75: Leistung, Leistung, Leistung!

Steinbach 040200

Links zu sehen: Zwei Slots für Heizungs-oder UV-Module

Steinbach Sandfilter Pumpe mit Timer

Hier verfügen die Pumpen über integrierte Timer.

Die Steinbach Sandfilteranlagen aus der Comfort Serie sind wegen ihrer sehr hohen Pumpenleistungen bei vielen Poolfreunden beliebt. Wir selbst würden hier etwas defensiver sein: Die Strompreise sind inzwischen massiv gestiegen. Empfehlenswert sind diese Steinbach Sandfilteranlagen heutzutage vor allem dann, wenn Ihr diese Leistungen wirklich braucht. Das ist entweder bei erhöhten Solaranlagen oder bei mittelgroßen bis großen Pools der Fall. 450 Watt (Comfort 50) bzw. 550 Watt (Comfort 75) sind bei kleinen Pools ohne leistungsfressendes Zubehör weder notwendig, noch wirtschaftlich! Beide Anlagen sind in Anbetracht der hohen Leistung durchaus günstig eingepreist. Als Kompromiss hierfür sind die Kessel jeweils eher unterdimensioniert geraten. Diese Anlagen arbeiten deswegen mit Filterbällen wesentlich effizienter als mit Sand. Ebenfalls haben die Anlagen integrierte Timer, die ohne ein entferne der integrierten Timerbatterien eine Nutzung mit externen Zeitschaltuhren verhindert. Ein sehr besonderes Feature sind die je zwei Modul-Slots. Ihr könnt in diese entweder UV-und/oder Heizungsmodule einsetzen. Mehr zur UV Desinfektion findet Ihr in diesem Ratgeber zum Thema UV Lampen.

  • beide Anlagen bieten hohe Leistungen: 6,6m³ netto /h (Comfort 50), bzw 8,0m³/h (Comfort 75)
  • Vorfilter inklusive Schauglas
  • selbstsaugend
  • sieben Arbeitswege beim Mehrwegeventil
  • ideal, um in die Höhe zu pumpen
  • beide Stienbach Sandfilteranlagen verfügen über je zwei integrierte Modul-Slots
  • Kessel sollten bei dieser Leistung größer sein
  • Lautstärke und Stromkosten müssen bedacht werden
  • Die Timer dieser Steinbach Sandfilter sind wenig flexibel