Skip to main content

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear 7,9m³/h

Preisvergleich

pools.shop logo

328,99 €

Zum Shop
Amazon Logo

371,62 €

Zum Shop
Otto Logo

479,98 €

Zum Shop
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten möglich.
Produktkategorie, , , ,
Hersteller
Artikelnummer26676

Kombination aus einer sehr guten Sandfilteranlage und einem sehr guten Salzwassersystem. Achtet auf die speziellen Anschlüsse!


In diesem Beitrag wollen wir die Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear vorstellen und intensiv durchgehen.

 

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear im AlltagseinsatzIntex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem: Eine kleine Übersicht

Diese Kombinationsanlage von Intex verbindet eine Sandfilteranlage und eine Salzanlage in einem einzigen System. Der Vorteil: Die Komponenten sind aufeinander abgestimmt und gleichzeitig und lassen sich alle Funktionen angenehmerweise zentral am Kontroll-Panel steuern. Vor allem die Tatsache, dass kein Timerabgleich zwischen Sandfilteranlage und Salzwassersystem stattfinden muss, erspart eventuell nervige Feinjustierungen. Die Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 kombiniert grob (also nicht 1:1, sondern lediglich ungefähr) diese einzelnen Produkte:

Intex Sandfilter 26646 und

Intex Salzwassersystem 26668

Zum besseren Verständnis schauen wir uns zuerst die Sandfilteranlage und dann das Salzwassersystem an.

 

Intex 26676 Krystal Clear: technische Daten des Sandfilters

26646 Wege Ventil baugleich mit 26676 VentilDie hier arbeitende Sandfilteranlage leistet 250 Watt, und schafft es bei 23kg Sand ca. 6,0m³ Wasser in der Stunde zu filtern. Im Zirkulationsmodus – zum Beispiel beim Heizen des Pools oder bei einer  Stoßchlorung relevant – schafft es der Krystal Clear Sandfilter sogar 7,9m³ Wasser pro Stunde zu pumpen.

Beachtet, dass diese Werte als grobe Näherungswerte zu verstehen sind. Je nachdem, ob Ihr grobkörnigen oder feinkörnigen Sand, bzw. Glas oder Filterbälle nutzt kann die Leistung merklich variieren. Ebenfalls wirken sich der Zustand Eures Filtermediums oder auch Verschmutzungen im Vorfilter auf die Leistung aus. Selbstverständlich wirken sich diverse Zubehörteile, insbesondere Solarmatten und Solarmodule, merklich auf die Leistung aus.

 

Tipp: In diesem Video sprechen wir die einzelne – quasi baugleiche – Intex Sandfilteranlage 26646 durch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear: Einsatzbeschränkungen

Vorsicht! Diese Sandfilteranlage ist nicht selbstansaugend! Man kann diesen Sandfilter nicht bei SwimmingpoolsArbeitsschritte Intex 26676 Krystal Clear Salzwassersystem verwenden, deren Wasserlevel unterhalb der Pumpe liegt. Es ist auch nicht möglich, Schläuche über eine Beckenwand zu legen – denn auch in solch einem Fall müsste angesaugt werden. Das Wasser muss von alleine in die Filteranlage fließen!  Wenn bei Euch eine Situation wie geschildert vorliegt, dann sind generell alle Intex Sandfilterpumpen nicht für Euch verwendbar.

 

 

 

Anschlüsse und Kompatibilität

Beachtet darüber hinaus, dass das Intex Krystal Clear Salzwassersystem nicht ohne weiteres an jeden Swimmingpool angeschlossen werden kann. Standardmäßig erfolgt der Anschluss nur an Intex 38er Schläuche mit Überwurfmutter ohne Probleme. Beachtet zusätzlich, dass die Anschlüsse (empfehlenswert:, sofern noch nicht vorhanden: Intex Anschluss Set 26005 Ø 38 mm) bereits vorhanden sein müssen, denn Intex legt diese dem Lieferumfang nicht bei. Ist Euch die ganze Anschlussthematik so oder so etwas zu komplex, dann liest doch unseren Ratgeber über das Thema „Intex Pool Anschlüsse“. Aber zurück zum Thema: Besitzt Ihr einen Intex oder Bestway Pool mit kleineren 32mm Anschlüssen, dann empfehlen wir Adapter B.

Hier findet Ihr passende Adapter „B“ (notwendig bei Pools mit 32mm Anschlüssen). Die Adapter A sind hingegen dann interessant, wenn Ihr normale 32mm oder 38mm Poolschläuche nutzen wollt.

 

Video mit mehr Infos zu Intex Salzwassersystemen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

26676 Pumpe mit 250 Watt

Intex 26676 Krystal Clear: Leistung und Poolgröße

Betrachten wir nun mal die Leistung der Sandfilteranlage im Kontext: Wann reicht die Leistung aus und wann nicht? Denn: Die 250 Watt, die hier anliegen können goldrichtig oder komplett verkehrt sein! Die 250 Watt im Kontext einer Sandfilterpumpe sind insofern attraktiv, weil in Zeiten horrender Strompreise es natürlich angenehm ist, wenn man kein 500 Watt oder gar 750 Watt Monster betreiben muss. Beim Kostenkapitel ist die 250 Watt Version (hier findet Ihr übrigens das deutlich stärkere Intex Salzwassersystem 26680 mit ca. 550 Watt) definitiv also eine attraktive Wahl.

Nun, müssen wir also erörtern, für welche Swimmingpools bzw. Pool-Setups diese Leistung ausreicht. Machen wir es kurz:

Wir empfehlen den Einsatz dieser Anlage bis zu einem maximalen Volumen von 30m³. Achtung: Nutzt Ihr nur kleine 32mm Anschlüsse mit Adaptern, so sinkt die Durchflussleistung. In solch einem Fall sinkt unsere Empfehlung auf 24m³ Volumen ab.

Ist Euer Pool größer als jene 30m³, dann werdet Ihr um das Schwestermodell 26680 nicht herumkommen:

 

Intex Schlauch mit ÜberwurfmutternBeispiele: Szenarien mit unterschiedlichen Leistungserfordernissen 

Lasst uns bei Swimmingools unter 30m³ Volumen dennoch zwei Fälle ansehen:

Fall Nummer eins:

Schwimmbecken mit merklich weniger als 30m³ Inhalt aber mit Solarmkollektoren auf dem Dach

Angenommen, Euer Pool würde  grob 20m² Volumen haben, aber auf Eurem Dach befinden sich auf ca. 5 Metern Höhe einige Solarkollektoren. Dann benötigt Ihr erheblichen Druck, um Euer Wasser so weit nach oben zu pumpen. Dumm nur: Dieser Prozess kostet sehr viel Leistung und die Filterleistung erodiert auf geschätzt vielleicht nur noch 2-3,5m³/h. Das wäre natürlich nichts. Für solch ein Szenario wären 550 Watt aufwärts empfehlenswert.

 

Steinbach Solarkollektor gesamtes Setup

Unser privates Setup: 2 Solarkollektoren am Boden und eine Wärmepumpe, als auch ein Dreiwege Ventil kosten zwar Leistung, sind aber beim 549×274 Pool kein Problem!

Fall Nummer zwei: Keine Solarmodule auf dem Dach – aber auf der Garage!

Also: Nächstes Szenario ohne Solarheizungen auf dem Dach. Nehmen wir einen Pool mit ca 18m³ an (Beispiel: Der Intex 549x274x132 cm kommt dem ziemlich nahe). Kann die Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 sowohl den Pool filtern, als auch Solarkollektoren auf 2,6 Meter Höhe betreiben? Das würde tatsächlich funktionieren! Die Leistung würde aufgrund der Höhendifferenz vermutlich auf 4,5-5m³/h netto absinken, aber das würde noch locker ausreichen.  Die selbe Konstellation wäre bei einem 26m³ Pool oder bei 32mm Anschlüssen aber zu knapp. Und was, wenn die Solarkollektoren auf dem Boden liegen? Das geht – auch wenn die Zahl der Kollektoren groß ist. Schaut, dass Ihr idealerweise nur Kollektoren ohne 32er Verjüngungen benutzt oder diese absägt, damit Ihr möglichst wenig Leistung verliert. Poolsauger wie der Intex Auto Cleaner 28001 würden hingegen nur ohne jegliches weitere Zubehör funktionieren, während das manuelle Reinigungsset Deluxe auch mit reichlich Zubehör klar käme.

 

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear: Filtermedium

Sind Euch die 250 Watt genug? Dann lasst uns ein paar Gedanken zum richtigen Filtermedium machen. Vorweg sei gesagt: Wer vernünftig mit dem Pool samt Setup umgeht, wird mit allen Filtermedien tolle Ergebnisse erreichen! ManometerNun, welches der verschiedenen Filtermedien darf es denn sein?  Wir haben hierzu einen extra Beitrag. Deswegen machen wir es hier sehr kurz: Sand kostet in der Anschaffung sehr wenig, aber nach spätestens 2 Saisonen sollte der Sand gewechselt werden. Filter Bälle filtern wiederum deutlich feiner als Sand (Faktor: 15-25!!!), müssen aber manuell gewaschen und leider folglicherweise aus dem Kessel entnommen werden, was für manche Poolfreunde nervig sein könnte. Zumindest ist diese Anlage sehr nutzerfreundlich, was das Aufmachen und Verschließen angeht. In der Anschaffung scheinbar teuer ist AFM Filterglas. Es filtert ungefähr bis zu 30% feiner als Sand, wirkt noch dazu selbst teilweise desinfizierend und kann dadurch ganze 4-5 Saisonen verwendet werden – weil sich ein Biofilm kaum bilden kann! Kombiniert Ihr AFM Filterglas oder Sand mit Flockungsmittel, so könnte Ihr fast so feine Filterergebnisse wie mit Filter Bällen erreichen. Filterbälle könnte man selbst wiederum mit Klarmacher sogar noch feiner filtern lassen.

 

Lautstärke des Intex Salzwassersystem-Sandfilters 26676

Die Lautstärkeentwicklung einer Poolpumpe ist oftmals ein leidiges Thema. Aufgrund der moderaten  250 Watt  gibt es hier aber eine teilweise Entwarnung: Bei unseren Messungen kommen wir aus einem Meter auf grob 54 dB an Durchschnittsschallpegel. Bitte beachtet, dass der Schallpegel bei Euch höher oder niedriger sein kann. Auch Hintergrundgeräusche können für andere Messwerte sorgen – unsere Praxistestwerte sind keine Laborwerte und dienen nur zum Vergleich mit anderen Sandfilteranlagen.

Wir selbst empfinden die Lautstärke als angemessen. Sehr viel geringere Werte sind mit einer leistungsstarken Sandfilteranlage kaum drin. Doch was, wenn Ihr absolut allergisch auf Schall reagiert oder der Nachbar extrem pingelig ist? Dann kann man die Lautstärkeemission erfreulicherweise mit einigen Methoden merklich absenken.

Intex sandfilteranlage mit salzwassersystem galerie 4

In der Lautstärke ziemlich moderat. In der Praxis werden nur die wenigsten Poolfreunde hier Lautstärketuning betreiben müssen.

Lautstärke senken – Möglichkeiten

Ihr könnt die Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 in ein Gartenhäuschen oder in eine Technikbox stellen. Auch ohne große Investitionen sind einige Dezibel drin: Wenn Ihr das Gerät mittels langem 38mm Poolschlauch (abgesägte Intex Adapter A wären hier in Kombination empfohlen) 6 Meter weiter weg stellt – so geht die Lautstärke schon um 4-5 dB zurück. Wenn möglich positioniert die Anlage hinter dem Pool – das bringt noch mal ein paar wenige extra dB – vor allem im höherfrequenten Bereich. Ebenfalls könnt Ihr die Steinbach Technikbox in Betracht ziehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Stromverbrauch:
Intex Sandfilteranlage 26676 mit Salzwassersystem

Bei unseren Tests zieht die Sandfilteranlage alleine 242 Watt an Strom. Das ist ziemlich nahe an der Herstellerangabe. Bei angeschalteten Salzwassersystem konnten wir 267 Watt messen. In Relation  zum hohen Druck und der sehr guten Durchflussleistung der Filteranlage ist das ein erfreulich niedriger Wert.

 

 

Kontrollpanel der Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear

Gut ablesbar – und leicht bedienbar. Das Kontrollpanel des Intex Krystal Clear Salzwassersystems

Nachteile? Ja, aber…

Diese Anlage ist extrem gut, aber nicht komplett perfekt! Wobei hier manche Minuspunkte vielen Poolfreunden egal sein dürften: Dieses Intex Salzwassersystem darf nur bis zu einer maximalen Wassertemperatur von 35°C  betrieben werden. Der Einsatz bei Whirlpools oder Hot Tubs ist also nicht zu empfehlen! Für mehr Unbehagen sorgt der unflexible Timer: Mehrere Laufzeiten pro Tag sind nicht möglich – der Einsatz von externen Zeitschaltuhren ist ebenfalls nicht drin.  Zumindest hier sollte Intex seinen Nutzern etwas mehr Freiheit zugestehen.

 

 

 

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear: Die Elektrolyseeinheit

Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear Elektrolyseeinheit

Eine Elektrode verarbeitet Natriumchlorid zu Natriumhypochlorit, die andere ionisiert Kupfer und wirkt damit extrem stark gegen Algen.

Was macht solch ein Salzwassersystem denn eigentlich? Wir werden hier kurz etwas Grundwissen schaffen zum Thema Pooldesinfektion schaffen und dann lässt sich auch dies Salzelektrolyseanlage viel besser verstehen.

1×1 der Pool Desinfektion

Damit im Pool nicht Bakterien, Viren, Algen, Pilze und Kleinstparasiten wuchern, müssen wir das Wasser filtern und desinfizieren. Für das Filtern ist die Sandfilteranlage zuständig. Und die Desinfektion besteht aus zwei gleich wichtigen Komponenten. Die Zugabe von Mitteln, die abtötend wirken und die Einstellung und Überwachung des pH Wertes. Ist der pH Wert nicht im idealen Bereich, also zwischen 7 bis maximal 7,4, dann wirken Desinfektionsmittel immer schlechter. Zur Desinfektion eignen sich generell Silber, Chlor, Brom, Sauerstoff und solch ein Salzwassersystem.

 

Chlor ist nicht Chlor – ernsthaft!

Chlorgranulat Nahansicht

Klassisches Chlor – hier ersichtlich als Chlorgranulat.

So und jetzt besprechen wir den Unterschied zwischen Chlor und einem Salzwassersystem. Wir werden uns das Ganze extrem stark vereinfacht und verallgemeinert ansehen. Wichtig: Chlor ist nicht gleich Chlor. Es gibt von Chlor verschiedene Varianten, Zusammensetzungen und auch Nebenprodukte. Das, was Chlor seinen schlechten Ruf einbringt ist nicht das Chlor selbst, sondern die Nebenprodukte wie Chloramine und Ähnliche. Hautreizungen, Augenrötungen und vieles andere, was man negativ mit Chlor verbindet sind auf diese Chloramine zurückzuführen. Sobald ein Pool den berüchtigten Chlorgeruch hat, ist das ein Zeichen, dass zu viele Chloramine im Becken sind.

Und jetzt kommt die Salzelektrolyse ins Spiel!

Denn Salzanlagen wie diese hier formen dank Elektrolyse Natriumchlorid, also klassisches Salz, in Natriumhypochlorit um. Und genau hier geschieht die Magie: Bei einem Salzelektrolysegerät sind Chloramine in der Praxis kein Thema. (Wir setzen hier die richtige Verwendung voraus!)

Ganz im Gegenteil: Viele Poolfreunde mit Krankheiten wie Neurodermitis beschreiben das Salzwasser als sehr angenehm. Fassen wir zwar vereinfacht, aber dennoch praxisnah zusammen:  Beim Einsatz von klassischen Chlor entstehen sehr oft Chloramine, die keiner will. Bei korrekt eingesetzten Salzwassersystemen sind solche ungewünschten Nebenprodukte hingegen kein Thema.

 

Vorfilter und Elektrolysezelle der 26676

Großer und sehr gut einsehbarer Vorfilter. Gut für die Wartung: Die Elektroden sind sehr einfach herauszunehmen.

Die Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 Krystal Clear in der Anwendung

Warum sind also Salzelektrolysesysteme wie dieses hier so beliebt? Ganz einfach: Sie bieten eine sehr gute Desinfektionsleistung, bieten aber abseits vom Stromverbrauch keine Nachteile. Verwendet bei dieser Salzwasseranlage ca. 3kg Salz (ungefärbt, kein Jod, keine Zusätze) pro 1.000 Liter Wasser. Es ist nur wichtig, dass das Salz möglichst rein ist – egal ob Meersalz oder Salz aus dem Bergwerk. Macht Euch keine Sorgen wegen einem etwaigen Salzgeschmack oder Salzgeruch im Poolwasser: Im Meer sind 3-6% Salzgehalt normal – das ist das zehn bis zwanzigfache! Nur Personen mit allerfeinsten Geschmacksnerven sollten hier etwas merken können.

Löst das Salz im Pool vollständig auf und dann könnt Ihr  auch schon sofort mit der Elektrolyse starten. Das Salzwasser wird sofort bei Kontakt mit der elektrolytischen Zelle einiges an Natriumhypochlorit bilden, welches ohne Verzögerung mit der Desinfektion beginnt. Reagiert Natriumhypochlorit mit Einzellern, Bakterien, Algensporen, organischen Trübstoffen oder Viren, so zerfällt es wieder zu Natriumchlorid – also Salz. Das Spiel kann dann wieder von vorne beginnen. Ihr verbraucht also bei diesem Prozess kein Salz!

Die Vorteile der Kombo Anlage 26676Intex sandfilteranlage mit salzwassersystem galerie 3

  • Ausgaben für Chlorprodukte entfallen vollständig
  • dank Kupferionisation entfallen auch Kosten für Algenvernichter
  • keine Chloramine im Poolwasser
  • keine brennenden, roten Augen
  • keine trockene Haut
  • keine ausbleichende Kleidung
  • sehr nutzerfreundliche Handhabung
  • geringe Unterhaltskosten
  • selbst reinigende Elektrolysezelle
  • der integrierte Timer verhindert Leerläufe beim Salzelektrolysesystem
  • Produktion von Natriumhypochlorit: 7 Gramm pro Stunde (also 2 Gramm mehr als beim 26668 Schwestermodell)

Tipp: Hochreines speziell für Salzwassersysteme geeignetes Poolsalz gibt es hier:

 

Viele wichtige weitere Fragen und Aspekte zum Thema Salzwasser (Algenvernichter, Cyanursäure, UV-System etc) klären wir in diesem Artikel – Intex Salzwassersystem 26668

 

Poolpanda ist zufriedenFazit zur Intex Sandfilteranlage mit Salzwassersystem 26676 

Wenn Euer Pool nicht zu groß oder Euer Zubehör zu leistungshungrig ist, dann gibt es von uns eine dicke Empfehlung. Diese Anlage leistet sich nur beim etwas unflexiblen Timer eine kleine Schwachstelle – aber sonst gibt es keine echten Kritikpunkte. Das Intex Krystal Clear Salzwassersystem 26676 ist eine sinnvolle Vernunftwahl für Aufstellpools. Gut zu wissen: Intex bietet diese Anlage in Ihrem Grundaufbaue schon seit mehr als 10 Jahren auf dem Markt an. Kinderkrankheiten sind damit kein Thema.  Diese Sandfilter-Salzwasserkombinationsanlage ist absolut ausgereift. Nur eine Sache noch: Solltet Ihr die Anlage bestellen, so achtet bitte nach Erhalt, ob der Verbindungsschlauch an den Überwurfmuttern gebrochen ist. Selten muss man dann mit einem neuen Schlauch nachhelfen.

 

Weiterführend: Die 11 häufigsten Fragen zu Intex Krystal Clear Salzwassersystemen beantwortet

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Diese Sandfilteranlage findet einen Platz in unserem Beitrag „Pool Erstbefüllung – 10 Praxistipps für die neue Poolsaison

ProduktartSandfilter
BauartSandfilteranlage
Leistung nettoca. 6000 l/h
Leistung brutto7900 l/h
Schläuche enthalten?ja
Timerja
Für Poolanschlüsse geeignet38 mm Gewinde
Selbstsaugendnein
Anschlüsse enthalten?nein
Medium enthaltennein

Gesamtbewertung

91.67%

"Eine absolut traumhafte Kombination! Daumen hoch!"

Preis/Leistung
90%
Preise schwanken stark. Bei normalen Preisniveau extrem fair.
Sandfilter
90%
Großer Kessel, hohe Effizienz, verhaltene Lautstärke, Vorfilter mit Schauglas und mehr!
Salzwassersystem
95%
Perfekte Desinfektionsleistung - auch dank der Kupferionisation.

Preisvergleich

Shop Preis
pools.shop logo

328,99 €

Zum Shop
Amazon Logo

371,62 €

Zum Shop
Otto Logo

479,98 €

Zum Shop
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten möglich.