Skip to main content

Salz in Pool geben ohne Anlage 🧂

In diesem Beitrag wollen wir uns mit dem Thema „Salz in Pool geben ohne Anlage“ beschäftigen. Für viele von euch ist Salzwasser eine echte Alternative zur Chlorierung. Grund genug, um für euch beim Thema „Salz in Pool geben ohne Anlage“ Hilfestellung zu geben. Dabei gehen wir auf die Gründe für eure Überlegung ein, möchten aber auch auf die negativen Seiten eingehen. Außerdem geben wir euch eine Anleitung zur Dosierung. Schlussendlich dürfen wir auch das Thema Poolchemie in diesem Zusammenhang besprechen. Lasst uns gleich loslegen!

Kinder spielen im Pool ohne ChlorSalz in Pool geben ohne Anlage

Die Gründe zum Salz in Pool geben ohne Anlage sind vielseitig

Schlechte Erfahrungen mit Blechflecken durch Chlor in der PoolfolieHäufig haben Poolfreunde schlechte Erfahrungen mit Chlor gemacht. Beispielsweise hat Chor die Poolfolie angegriffen und Bleichlecken hinterlassen. Einige haben auch sicher einmal im Schwimmbad rote und brennende Augen vom Chor bekommen und wollen das auf keinen Fall in ihrem eigenen Pool auch haben.

Bei einigen Poolliebhabern geht es aber noch über die roten, brennenden Augen hinaus. Einigen Menschen erleiden eine allergischen Reaktion. Bei einer Chlorallerigie kann es zu verschiedenen körperlichen Reaktionen kommen.

Für einige dieser Themen können wir schnelle Hilfe bieten

Für einige dieser Beweggründe gibt es eine relativ schnelle Erklärung. Ob Salz in Pool geben ohne Anlage jedoch die richtige Reaktion auf planschende Kinder im Pool ist, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Um das Thema „rote Augen“ bis hin zur allergischen Reaktion zu beleuchten, muss man folgendes wissen

Keine Chloramine = unbesorgter Badespaß!

Chlor ist nicht gleich Chlor! Nicht das aktive Chlor verursacht allergische Reaktionen, Augenbrennen und andere unangenehme Effekte. Sondern sogenannte Chloramine. Chloramine sind ein Abfallprodukt, die bei chemischen Reaktionen, zumeist Chlor und Harnstoff, entstehen und diese werden wiederum durch aktives Chlor unschädlich gemacht.

 

 

Überlegungen, die gegen Salz in Pool ohne Anlage sprechen

Leider und Stahlgerüst werden durch das Salz angegriffen und können rostenGrundsätzlich ist der Wunsch einen Salzwasserpool ohne Chlor zu betreiben aus den verschiedensten Gründen nachvollziehbar. Beim Salz in Pool geben ohne Anlage ist die Dosierung jedoch ein relativ komplexes Thema, da einige Faktoren miteinander abgestimmt werden müssen, die mit einem Salzwassersystem einfacher zu lösen sind.

Eines gilt auf jeden Fall: Ihr werdet das Wasser um so länger nutzen können, je schwerer es für Viren, Bakterien, Algen und Pilze ist, sich zu vermehren.

Immer wieder wird beim Salz in Pool geben ohne Anlage auch darauf hingewiesen, dass das Poolequipment wie die Sicherheitsleiter oder das Stahlgerüst rosten könnte, da das Salz an den Metallen aggressiv wirkt. Das lässt sich leider in dem Fall nicht verhindern und kann nur mit Farbe behandelt oder ausgetauscht werden.

 

Welches Salz kann für das Thema „Salz in Pool geben ohne Anlage“ verwendet werden

Bitte achtet beim Kauf des Salzes darauf, dass keine Zusatzstoffe wie beispielsweise Jod integriert sind. Verwendet ausschließlich natürliches Meersalz, hochrein, ohne Zusätze – wie das in unseren Empfehlungen. Idealerweise hat das Salz einen NaCl Anteil von 99,8 %

 

Dosierung

Vor dem Kauf des entsprechenden Salzes müssen wir uns mit der Dosiermenge beschäftigen, um zu wissen, wie viel Salz ihr für euren Pool kaufen solltet. Die Menge ist abhängig von eurer Poolgröße. Als Faustformel gilt eine Salzmenge von 3 kg je 1000 Liter Wasser. Das entspricht einem Anteil von 3 ‰.

Damit sich das Salz im Pool schneller auflöst, könnt ihr nach der Eingabe beispielsweise eine breite Poolbürste an eine Teleskopstange befestigen und das Salz am Poolboden aufwirbeln. Das Salz löst sich nun schneller auf und wird durch eure Pumpe im Wasser verteilt. Ihr könnt den Salzgehalt mit Salzteststreifen messen.

 

Salz im Pool ohne Anlage erfordert gute Wasserwerte

Wassertester helfen euch dabei, eure Wasserwerte im Auge zu behalten.

 

pH-Wert und Chlor werdedn in einem Schütteltest geprüftPasst der pH-Wert nicht, wird es schwierig

Der wichtigste Wert in eurem Poolwasser ist der pH-Wert. Wenn dieser Wert nicht passt, dann funktioniert die Desinfektion nicht und es werden schon bald Probleme bei der Wasserhygiene auf euch zukommen. Stellt den Wert auf 7,0 – 7,4 ein. Ein gelegentlicher Einsatz von pH-Senker oder pH-Heber Poolchemie ist daher unvermeidlich, denn man muss auch beim Salzwasserpool ohne Chlor mit korrekten pH-Werten arbeiten. Das gilt auch, wenn man Salz in Pool geben will ohne die Nutzung einer Anlage. In dem folgenden Video erklären wir euch, wie man verschiedene Wassertester verwendet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Fazit zum Salz in Pool geben ohne Anlage

Salz als Desinfektion anstelle von Chlor ist grundsätzlich eine gute Sache für die Menschen, die empfindlich auf Chlor reagieren. Ein Pool, der mit Salzwasser gefüllt ist, zeichnet sich somit durch eine Vielzahl an Vorteilen aus. Salz ist eine schonende Alternative für Menschen, deren Körper mit Rötungen und Reizungen auf Poolchemie wie Chlor, Brom oder Silber zur Desinfektion reagieren.

Ein positiver Effekt ist ebenso, dass viele das Wasser im Pool als angenehm weich empfinden, wenn das Thema „Salz in Pool geben ohne Anlage“ umgesetzt wurde.

Solange ihr euch an unsere Empfehlungen bezüglich der Reinheit des Salzes und der Dosierung haltet und die Wasserwerte in diesem Zusammenhang im Griff habt, steht dem chlorfreien Badevergnügen nichts mehr im Weg.