Skip to main content

Algizide

Hier findet Ihr eine große Auswahl verschiedenster Pool Algizide. Zum Verständnis gibt es weiter unten ⬇️ einen leicht verständlichen Ratgeber zum Thema.




Wie funktioniert ein Pool Algizid?

Algizide wirken in ihrer Funktion als Biozide vornehmlich gegen Algen. Idealerweise werden sie präventiv eingesetzt, da sie bei der Vermeidung effektiver funktionieren als bei der direkten Bekämpfung von bestehendem Algenbefall.

pool algizide

Zumeist werden Pool Algizide flüssig dargeboten.

Früher arbeiteten viele Algizide im Pool Einsatz auf der Basis von Kupfersulfat. Das hat sich geändert, da hohe Metallgehalte in Pools allgemein nichts erwünscht sind. Die meisten Algenmittel arbeiten mit sogenannten quartären Ammoniumverbindungen. Im Gegensatz zu Chlor, welches direkt zersetzend wirkt, ist hier der Stoffwechsel von Algen der Ansatzpunkt. Ziel ist es, dass Algen im Pool nicht weiter wachsen und sich auch nicht vermehren können.

Algensporen im Pool Wasser

Algensporen sind mit dem Auge nicht sichtbar. Doch wehe, wenn man nicht aufpasst: Unter „guten“ Bedingungen können können sich Algen in weniger als 24 Stunden verdoppeln. Ein paar Tage nicht aufgepasst, und der Algenbefall ist dann gar unübersehbar!

 

Biozide wie Pool Algizide sind stets und ausnahmslos mit Vorsicht anzuwenden. Es handelt sich hier um Chemikalien und diese sind stets mir Respekt und Achtsamkeit zu handhaben. Unnötige Überdosierungen sind stets zu vermeiden und das Lesen des Produktetiketts, bzw. der Produktinformation ist Pflicht!
Ein veralgter Pool. Wäre Bayrol Nophos Phosphat Entferner zum Einsatz gekommen. so wäre der Pool algenfrei.

Wenn das Wasser warm ist und/oder andere Faktoren nicht passen und auch keine Pool Algizide zum Einsatz kommen, so kann ein Pool in überschaubarer Zeit so aussehen.

 

Wie man das Meiste aus einem Pool Algizid herausholt

Beim Zusammenspiel eines Algezids mit Chlor (zum Beispiel Chlortabletten), haben Algen im Pool prinzipiell keine Chance. Doch zweierlei Sachen gelten hier:

Poolsbest Pool Algizid

Viele Algizide werden von Herstellern bewusst „Algenverhüter“ und nicht „Algenvernichter“ genannt. Die Vermeidung ist einfach der bessere Ansatz als die aktive Vernichtung.

 

a) Die Wirksamkeit muss gegeben sein

Stimmen die Wasserwerte nicht, dann kann die Effizienz der Poolchemie drastisch abnehmen. Am wichtigsten und leider gleichzeitig am wenigsten beachtet ist hier der pH Wert. Stimmt dieser nicht halbwegs, dann sinkt die desinfizierende Wirkung ab – schlimmstenfalls nahe Null! Grundvoraussetzung ist also, dass sich der pH Wert stets im Bereich zwischen 7,0-7,4 bewegt.

pH Skala

Der pH Wert ist optimal, wenn er neutral, bzw. minimal basisch ist. Das ist also der Bereich zwischen 7,0-7,4. Achtung: Die Skala ist logarithmisch! Zwischen 7,0 und 8,0 liegen also nicht 15, sondern 1000 Prozent! Von dem her ist es sehr wohl ein gewaltiger Unterschied, ob man beispielsweise 7,2 oder 8,0er beim pH Wert misst.

 

Ebenfalls wichtig: Zwischen Mai und August steht die Sonne sehr hoch und die Wege durch die Atmosphäre sind vergleichsweise kurz. In Folge gelangen große Mengen an UV Strahlung in das Schwimmbecken. Diese UV Strahlen wirken sich zwar so gut wie gar nicht auf Euer Pool Algizid aus, aber sehr wohl auf Chlor. Es wird gespalten und verliert seine Desinfektionswirkung. Ihr müsst den Pool also entweder lichtfest abdecken oder Eure Chlorzugabe zu solchen Zeiten erhöhen.

Sonnenstand und Strahlenintensität je nach Uhrzeit

Insbesondere am späten Vormittag, Mittags und Nachmittags ist die Gefahr groß, dass UV-A und UV-B Strahlen freies Chlor und auch Natriumhypochlorit zersetzen. Folge: Die Desinfektion bricht ein.

Bayrol Desalgin Pool Algizid

b) Die Dosierung und die Verfügbarkeit müssen ebenfalls passen

Haltet Euch allgemein an die Herstellerangaben, was Dosierungen betrifft, wenn Ihr Anfänger seid.  Beim Pool Algizid braucht man da nicht mehr auf viel achten. Hingegen sollte Chlor regelmäßig nachgemessen werden, denn es ist selbst bei der Zugabe hoher Mengen an Chlor gesichert, dass genügend freies Chlor im Pool wirkt. Zuerst haben wir den Effekt durch UV Strahlen und zweitens ist bei jedem Pool-Setup die Menge an Partikeln, auf die Chlor reagiert und somit verbraucht wird unterschiedlich. Was bei einem Setup mehr als genug ist, kann beim nächsten Setup viel zu wenig sein. Hier sind unsere Empfehlungen für einen optimalen Chlor Wert:

freier Chlor Wert in Abhängigkeit vom Pool Setup

Pool Algizide und Chlor sind gleichmäßig zu verteilen. Eure Umwälzpumpe sollte die Wirkstoffe großflächig verteilen können - doch führt Algizide an verschiedenen Stellen im Pool zu, um die Effektivität zu fördern. Chlortabletten gehören in 98 von 100 Fällen in einen Dosierschwimmer und nicht in den Skimmer.

 

Pool Algizide effizient verwenden und einsparen

well2wellness pool algizid 5l

Bei größeren Pools empfehlen sich 5l Kanister. Der Preis pro Liter sinkt zumeist erheblich im Vergleich zu 1l Flaschen.

Vielleicht kann man die Meinung haben, dass Algizide „harmlos“ seien. Darüber kann man gerne streiten und debattieren. Wir selbst finden, dass man tendenziell so wenig wie möglich an Poolchemie einsetzen sollte. Das hat folgende Gründe:

 

a) Die Dosis macht das Gift. Wenig Chemie = geringere Wahrscheinlichkeit von ungewollten Nebenwirkungen

b) Weniger Chemieeinsatz bedeutet oftmals eine merkliche Ersparnis beim Geld

c) Geringere Dosierungen bedeuten weniger Verbrauch an Chemikalien. Das ist unstrittig positiv für die Umwelt.

Miganeo Pool Algizid 5l

Das Pool Algizid von Miganeo schäumt nicht. Sehr angenehm, denn es bilden sich so keine Aerosole und auch sonst sehen wir keinen Nutzen beim Entstehen von Blasen.

 

Während wir bisher gezeigt haben, wie man die richtigen Bedingungen schafft, dass Pool Algizide und Chlor vernünftig wirken, so geht es jetzt darum, optional deren Zugabemengen zu senken, ohne dass die Desinfektionsleistung abnimmt.

 

I. Messen, messen messen

Teststreifen zum Messen der Wasserwerte im Salzwasser Pool

Billig, aber dafür nicht besonders genau: Teststreifen

Je unerfahrener Ihr seid, desto öfter und regelmäßiger solltet Ihr die Wasserwerte messen. Wir empfehlen als Minimum:

  • freies Chlor
  • pH Wert
  • Cyanursäure

Die Cyanursäure puffert Euch etwas vom freien Chlor. Ist der Wert zu niedrig, so geschieht die Chlorung eher schnell und nicht allzu gleichmäßig. Ist der Wert zu hoch, so wird zu viel Chlor gepuffert und es desinfiziert nur noch ungenügend. Es gibt also einen Sweetspot, der unserer Meinung nach zwischen 8-15ppm liegt. Im Ratgeber „Cyanursäure / Chlorstabilisierer“ gehen wir tiefer darauf ein.

so wirkt sich cyanursäure auf freies chlor aus

Bei Werten zwischen 8-15ppm wird die Chlorwirkung zeitlich gestreckt. Ebenfalls positiv: Jene Chlorteilchen die gebunden sind, sind für UV Strahlung kaum mehr empfindlich. Das senkt Chlorverluste.

 

Messt Ihr also zu hohe Cyanurwerte, dann müsst Ihr einen Teil des Poolwassers ablassen oder Clean Aktiv von Hydrotec Berlin nutzen. Sonst müsst ihr erhebliche Mengen an Chlor zuführen, was natürlich niemand wollen kann. Auch braucht es exponentiell mehr Chlor und Algizid, wenn der pH Wert nicht stimmt. Mit einer regelmäßigen Messung könnt Ihr rechtzeitig reagieren und somit die Notwendigkeit von hohen Dosierungen vermeiden.

Poollab 1.0 Set mit Tabletten

Super genau beim Messen, vielseitig, extrem beliebt, aber auch nicht billig: Der Poollab 1.0 ist wohl einer der besten Wassertester auf dem Markt.

 

Pool Algizide profitieren von einer guten Filtrierung

Je weniger Algensporen, bzw. Algen im Pool, auf desto weniger Algen verteilen sich Chlor und Algenmittel. Oder man kann anders rum die Zugabemengen an Chlor und Pool Algizid absenken. Mit sehr guten Sandfilter Setups kann man erhebliche Mengen an organischen Materialien, Mikroorganismen, Algensporen, usw aus dem Poolwasserkreislauf entfernen.

Flowclear 58497

Beispiel: Die Bestway Flowclear 58497: Deren gewaltiger Kessel ist das Eintrittstor zu genialen Filtrierungsergebnissen.

Wichtig: Werden Partikel nicht im Kessel gesammelt, um dann rückgespült und in Folge entfernt zu werden, dann ist der Vorteil einer guten Filtrierung nicht maximal. Ziel ist es also möglichst viele Partikel im Kessle zu sammeln, damit wir diese Partikel regelmäßig durch Rückspülung der Sandfilteranlage aus dem Pool Wasserkreislauf dauerhaft entfernen können. Denn weniger Partikel bedeuten weniger Bedarf an Chlor und Pool Algizide. Ok, wie geht das nun? Wir brauchen im Kessel der Sandfilteranlage niedrige Durchflussgeschwindigkeiten! Denn sind die Geschwindigkeiten im Kessel zu hoch, so werden viele Partikel wieder durch den Sand hindurch gepresst und landen einfach wieder im Pool.

empfohlene Volumenströme bei Sand und Filterglas

Die Durchflusswerte dieser obigen Tabelle sind mit nahezu allen Sandfiltern nicht zu erreichen. Die meisten haben für deren Pumpenleistungen viel zu kleine Kessel. Doch bei ein paar wenigen Sandfiltern, wie der oben gezeigten Bestway Anlage, könnt Ihr mit der Verwendung einiger Zubehörteile (Bsp Solarmatten oder Bypässe) die Leistung nochmals drosseln und kommt tatsächlich in diese Sphären, die eigentlich nur Profis vorbehalten sind. Verwendet dann eine Kombination aus Sand (oder Filterglas) und Flockungsmittel und Ihr filtriert nahezu alles aus dem Poolwasser, was man filtrieren kann.

filterfeinheit mit flockmitteln

Dann regelmäßig rückspülen und Ihr spart Euch einiges an Algizid und Chlor.

 

AFM Filterglas: König der Filtermedien

Vorausgesetzt, Euer Sandfilter kann kleine Körnungen ab und hat auch einen großen Kessel, so empfehlen wir AFM Filterglas Grade 1. Dieses hat leicht selbstdesinfizierende Eigenschaften und noch weitere Vorteile. Auch dies hilft Euch dabei den Verbrauch an Poolchemie zu senken.

AFM Filterglas

Schroff und leicht selbst desinfizierend: AFM Filterglas

 

Noch weniger Pool Algizid? Noch weniger Chlor? Mit UV-C ist das möglich!

Sehr harte UV-C Strahlung wirkt schnell und tödlich auf Mikroorganismen. Selbstverständlich auch auf Algen! Mittels UV Lampen für Pools setzt man diese Eigenschaft zur Desinfektion ein. Noch ein Vorteil ist, dass selten vorkommende chlorresistente Organismen keine Möglichkeit haben gegen UV-C Licht zu widerstehen.

Poolchemie wird gegen Algen Viren Protozonen und Bakterien eingesetzt

Von links nach rechts: Bakterien, Pilze, Algen und einzellige Protozonen. Aber auch gegen hier nicht zu sehende Viren wirkt UV-C Strahlung sehr zuverlässig.

 

Je nach Erfahrung und Setup können Pool Algizide stark gesenkt oder gar komplett eingespart werden. Auch beim Chlor sind erhebliche Einsparungen möglich. Hier haben wir ein passendes Video für Euch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden