Skip to main content

Schockchlorung Pool ⚡- so gelingt die Stoßchlorung mit Chlorgranulat

In diesem Beitrag erklären wir, wann eine Pool Schockchlorung (auch Stoßchlorung genannt) im Pool durchgeführt werden sollte und wie man Fehler vermeidet und die Effizienz erhöht.

 

Stoßchlorung im Pool mittels aufgelöstem Chlorgranulat

Bild zeigt Durchführung einer Stoßchlorung. Aber Achtung: Man kann zig schwerwiegende Fehler hierbei machen!

Schockchlorung im Pool: Was sie bringt und wann sie durchgeführt werden sollte

Wenn sich im Poolwasser enorme Mengen an Mikroorganismen tummeln, dann helfen übliche Mengen an Chlor kaum oder nicht mehr weiter. Schließlich ist die Belastung durch Bakterien, Viren, Algen, Pilze und Einzeller je nach Szenario tausendfach, millionenfach oder sogar noch viel höher, wenn das Poolwasser gekippt ist. Gekipptes Poolwasser kann daran zu erkennen sein, dass es grünlich, bräunlich, trüb, milchig ist und/oder unangenehm stinkt. Eine Kombination all dieser Erscheinungen ist ebenfalls möglich. So kann der Pool mit Algen befallen sein und gleichzeitig trüb wirken.

Die kurzfristige Zugabe von hohen Mengen an Aktivchlor ist in solch einem Szenario dringend angeraten, um das Poolwasser wieder glasklar zu bekommen.

 

Vermeide eine Stoßchlorung, wenn…

Fall a) Nicht in jedem Szenario ist eine Schockchlorung sinnvoll. Ist das Poolwasser milchig? Sind organische Belastungen wie Algen nicht feststellbar? Waren die Wasserwerte stets in Ordnung und das Wasser ist trotzdem milchig-trüb? Dann herrscht vermutlich ein Kalkausfall vor. Eine

Ausfälle von Metall

Rotalgen oder Metallausfall? Unbedingt prüfen, was Sache ist!

Schockchlorung würde hier ziemlich wahrscheinlich gar nichts bringen. In unserem Ratgeber zu milchigen Poolwasser erfahrt Ihr mehr.

Fall b) Auch wenn das Pool Wasser grünlich, rötlich oder bräunlich ist und die Verfärbung sehrschnell geschah und dabei Brunnenwasser im Spiel ist: Vermutlich ist hier ein Metallausfall die Ursache und nicht ein Algenbefall. Schlimmer noch: Zumeist ist die Zugabe von Chlor gerade der Auslöser für die Verfärbung. Bei Brunnenwasser empfehlen wir generell vorbeugend Calcinex und sofern die Verfärbung schon eingesetzt hat, ist Metall-Ex das Mittel der Wahl.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schockchlorung im Pool: Idealerweise mit Chlorgranulat

Eine Schockchlorung definiert sich durch eine hohe Menge an aktiven Chlor in einer kurzen Zeitspanne. Normale Chlortabletten lösen sich hier zu langsam auf. Chlorgranulat ist Chlor in Form von kleinen Bröckchen, welches darauf spezialisiert ist in kurzer Zeit sich in Wasser aufzulösen. Bitte brecht aber noch nicht mit dem Lesen ab, da Ihr bei einer falsch ausgeführten Stoßchlorung hier fatale Fehler machen könnt.

chlorgranulat in brockenform

Nahaufnahme von Chlorgranulat.

Achtung: Mische niemals organisches und anorganisches Chlor! Wenn Ihr allgemein mit anorganischem Chlor arbeitet, dann müsst Ihr auch mit anorganisch schocken. Umgekehrt dasselbe: Bei organischem Chlor oder Salzwassersystemen wird nur mit organischem Chlor geschockt! Die Mischung von organischen und anorganischen Chlor verursacht giftige Dämpfe und ist daher zu vermeiden!

Dosierung von Chlorgranulat:

Je nach Hersteller ist der Aktivchloranteil unterschiedlich – zumeist sind es 56% Aktivchlor. Die Herstellerangaben weichen ab und an ab und sind generelle Empfehlungen. Tatsächlich ist die korrekte Menge Ermessenssache. Als grobe Faustregel kann man 200 Gramm Chlorgranulat (bei 56% Aktivanteil) je 10m³ Poolvolumen nehmen. In den meisten Fällen reichen also 1kg Gebinde locker aus.

Hier findet Ihr organisches Chlorgranulat in verschiedenen Packungsgrößen:

 

Durchführung der Stoßchlorung im Pool

Steinbach Flockkartuschen

Zur Vorsicht: Entfernt eventuell vorhandene Flockkartuschen.

Die Stoßchlorung gehört vernünftig vorbereitet. Einerseits, um die Wirkung durch Effizienzsteigerung zu maximieren und andererseits um Probleme und Schäden zu vermeiden. Wenn Ihr Flocken solltet: Bitte entfernt eventuell vorhandene Flockkartuschen. Die Flockung sollte frühestens 12-18 Stunden nach der Schockchlorung vorgenommen werden. Hohe Mengen von Chlor und Flockmittel können in massiven Trübungen resultieren. Euer Pool Wasser würde mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit (also nicht in jedem Fall!) somit erstmal viel schlechter, statt besser werden. Ebenfalls müssen Eure Filtermedien möglichst rein gemacht werden, damit Euer zuzuführendes Chlor hier nicht von seiner eigentlichen Arbeit „abgelenkt“ wird. Sand und Filterglas sind intensiv rück zu spülen. Filterbälle sollten ausgewaschen werden und Filterkartuschen sind entweder auszuwaschen oder ganz zu ersetzen.

Als nächsten Schritt messt nun bitte Eure Wasserwerte. Der pH Wert sollte zwischen 7,0-7,4 gebracht werden. Solltet Ihr keinen Wassertester haben oder Euch pH Senker bzw pH Heber ausgegangen sein, so findet Ihr hier passende Produkte:

 

Optional, aber sehr empfehlenswert: Messung der Cyanursäure

Wenn möglich, so testet den Cyanursäurewert. Liegt dieser über 35ppm, dann ist Vorsicht angebracht, sofern Ihr mit organischem Chlor die Schockchlorung durchführen würdet. Organisches Chlor enthält ebenfalls Cyanursäure und bei einer Schockung kommt demnach jede Menge Cyanursäure in den Pool. Steigt dieser Wert zu stark an, dann wird das Chlor immer mehr gebunden, statt, dass es wirkt.

Beispiele:

30ppm Cyanursäure = Verfügbarkeit von ungefähr 40%

70ppm Cyanursäure = Verfügbarkeit von ungefähr 30%

130ppm Cyanursäure = Verfügbarkeit von ungefähr 12%

so wirkt sich cyanursäure auf freies chlor aus

Wir empfehlen bei Werten von mehr als 25ppm das teilweise Ablassen von Poolwasser und entsprechendes Ersetzen mit Frischwasser. Da sich Cyanursäure nicht von selbst abbaut ist dies eine von zwei gangbaren Möglichkeiten. Die andere wäre der Einsatz von Aktivkohlefiltersystemen, um den Cyanurwert zu senken. Die oben gezeigten Bebapanda Teststreifen können den Wert der Cyanursäure messen.

 

Bei der Schockchlorung bzw. Stoßchlorung sollte auf die Werte geachtet werden! Oder: Tipps für Fortgeschrittene

h2o2 gegen zu viel chlor im wasser

Wasserstoffperoxid wirkt ebenfalls auch desinfizierend!

In unserem separaten Beitrag „Idealen Chlor Wert einstellen leicht gemacht“ sprechen wir verschiedene Arten von Chlor Werten und das Erreichen der besten Werte intensiv durch. Hier werden wir das Thema nur streifen können.

Ihr solltet schauen, dass Ihr bei der Schockchlorung einen Wert von ca. 1,5-2mg/l an freiem Chlor erreicht. Doch Achtung: Je nach vorhandener Menge an Cyanursäure müsst Ihr den Wert ggf gar noch höher ansiedeln, da sich natürlich die Cyanursäure auf die Effektivität Eures Chlors auswirkt. Messt Ihr mehr als 15ppm Cyanursäure, dann versucht den Chlorwert auf eher 2,2-3mg zu bringen. Messt Ihr mehr als 40ppm Cyanursäure, dann tauscht zuerst einen Teil des Poolwassers aus! Chlorwerte über 3mg je Liter sind zu meiden! Ist Euer Chlor Wert weit über den Zielbereich hinausgeschossen, so deckt den Pool bitte nicht ab. Zusätzlich kann Wasserstoffperoxid eingesetzt werden, um das Chlor abzusenken.

 

Video-Exkurs: Pooldesinfektion verstehen + Übersicht verschiedener Wassertester

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schockchlorung im Pool: Auflösen und Zugabe

Niemals dürft Ihr Chlorgranulat direkt in den Pool schütten. Der Auflösevorgang ist sehr aggressiv und Eure Poolfolie würde Bleichflecken bekommen. Schlimmstenfalls kann das so aussehen. Besonders prekär: Das sind Bleichflecken – der Schaden ist dauerhaft und nicht umkehrbar!

Bleichfleck im Pool durch falsche Schockchlorung

Drastisches Beispiel: Bleichflecken verschandeln Euch dauerhaft die Optik Eures Pools!

Die Lösung: Nehmt einen Eimer, gebt warmes Wasser rein und dann kippt die benötigte Menge an Chlorgranulat rein. Tipp: Mit warmen Wasser könnt Ihr den Auflöseprozess drastisch beschleunigen. Wir haben in Versuchen das Wasser auf 40% gebracht und mit ein bisschen Umrühren war das Chlorgranulat super schnell aufgelöst. Stellt sicher, dass das Chlorgranulat restlos aufgelöst ist -nicht ein Brocken darf noch sichtbar sein!

Schockchlorung fuer den Pool vorbereiten Chlorgranulat wird aufgelöst

Wichtig: Chlorgranulat muss restlos aufgelöst werden!

Passt nun alles? Super, dann könnt Ihr den Eimer mit dem gechlorten Wasser zur Durchführung der Stoßchlorung in den Pool ausschütten. Selbstverständlich muss die Pumpe laufen. Ist der Pool an und für sich nicht verdreckt, so empfehlen wir bei Sandfiltern „zirkulieren“ als ideale Arbeitsoption. Bei Algenbefall oder deutlich sichtbarer Verschmutzung ist „Filtern“ die bessere Wahl. Auch wenn Ihr Euch nicht sicher seid, dann bevorzugt „Filtern“.

 

Tipp für anorganische Pool-Schockchlorung

Wenn Ihr standardmäßig anorganisches Chlor nutzen solltet, dann führt auch die Stoßchlorung mit anorganischen Chlor durch. Insbesondere flüssiges Chlor dieser Hersteller ist hierfür bestens geeignet.

 

Die Stoßchlorung im Pool ist noch nicht vorbei!

Auch wenn einige Experten und Gurus die Schockchlorung jetzt als durchgeführt erachtet sehen würden, empfinden wir das auf keinen Fall so. Im Gegenteil: Die Wirkung sollte je nach Belastung und Ursache doch einige Stunden dauern. Damit Ihr nicht heftige Effizienzeinbußen habt, müsst Ihr Chlorverluste vermeiden. Hierzu müsst Ihr das zugefügte Chlor vor Sonnenstrahlen schützen. Steht die Sonne steil, so kommen eklatante Mengen an UVA-und UVB Strahlen in den Pool. Diese Strahlen zersetzen Euer Chlor. Anstatt, dass es wirkt, würde es einfach aufgelöst werden. Die Effizienz der Schockchlorung kann ohne Beachtung dieses Zusammenhanges im schlimmsten Fall komplett einbrechen.

Schockchlorung im Pool mit Abdeckplane unterstützen

Eine Abdeckplane hilft dabei, das Chlor vor UV-Strahlen zu schützen.

Deckt also Euren Pool ab! Entweder mittels Abdeckplane oder mittels einer dunklen Solarfolie. Unsere hauseigenen Poolpanda Solarfolien sind hierfür beispielsweise bestens geeignet. Solltet Ihr weder Abdeckung noch eine stark lichtschützende Solarfolie haben, dann müsst Ihr die Schockchlorung in die Abendstunden verlegen, da dann die Sonne sehr niedrig steht und UV-Strahlen nicht mehr durchkommen. Messt nach 12-18 Stunden bitte noch einmal den pH-Wert, um sicherzustellen, dass dieser passt und justiert gegebenenfalls noch einmal nach.

Unterschätzt den pH Wert nicht! Insbesondere Anfänger denken vor allem an Chlor, wenn es um Pooldesinfektion geht. Dummerweise wirkt Chlor nur dann besonders gut, wenn der pH-Wert zwischen 7,0-7,4 steht. Gerät Euch der pH-Wert außer Kontrolle, so kann die ganze Stoßchlorung schlimmstenfalls ohne spürbare Wirkung verpuffen!

Wie wir Euch noch helfen können…

Hier beim Poolpanda gibt es Hilfe, Tipps, Tricks und Tests zum Thema „Pool“. Nutzt einfach unsere nützlichen und kostenlosen Services. In unserem Ratgeber Bereich findet Ihr viele Lösungsansätze bei Problemen. Im Poolkonfigurator könnt Ihr Pool-Sets zusammenstellen. Unter der Rubrik Produkte findet Ihr Einzelvorstellungen, Vergleiche und echte Tests. Selbstverständlich könnt Ihr gerne unseren Youtube Channel abonnieren, damit Ihr keines unserer Videos mehr verpasst.