Skip to main content

Poolwasser trüb – der leicht verständliche Lösungsweg!

Euer Poolwasser ist trüb – trotz Einsatz von Chlor? Wie kann man den Pool wieder klar bekommen? Habt Ihr trübes Wasser im Salzwasserpool? In all diesen Fällen können wir Euch hier bestens weiterhelfen! 

Pool ist trüb - Was ist die Ursache?

Wenn der Pool getrübt ist, dann kann dies unterschiedlich aussehen und auch verschiedene Ursachen haben.

Pool ist trüb – was ist die Ursache?

Poolwasser milchig

Mineralische Trübung: Keine Verfärbung ins gelbliche, grüne oder ins bräunliche. Dazu weiße Flecken an trockenen Stellen.

Selbstverständlich soll das Poolwasser alsbald wieder möglichst klar werden. Wenn Ihr aber nicht herausfindet, was die Ursache des Problems ist, dann wendet Ihr möglicherweise einen falschen Lösungsansatz an. Ähnlich wie in der klassischen Medizin müssen wir also erst mal eine Diagnose stellen. Denn es gibt verschiedene Arten von Trübungen. Insbesondere jene, die organischen-und jene, die mineralischen Ursprunges sind. Lasst uns also zuerst herausfinden, was bei Euch wirklich los ist…

 

Mineralische Trübung im Poolwasser

Kalkausfälle auf einer Solarfolie

Solche weißen Flecken auf einer Solarfolie deuten auf ein Kalkproblem hin!

Zuerst schaut Ihr Euch bitte Euer Poolwasser, aber auch den Pools selbst genauer an: Ist das Wasser eher milchig und ist eine grünliche, gelbliche oder bräunliche Färbung nicht gegeben? Seht Ihr vielleicht sogar zahlreiche kleine weiße Flocken im Pool herumschwirren? Gibt es gar weiße Flecken am Beckenrand, am Skimmer oder auf der Solarfolie? Gleichzeitig stinkt es nicht? Dann sollte die Trübung mineralischen Ursprungs sein – lest bitte in folgendem Ratgeber weiter: Poolwasser ist milchig – was tun? 

 

Poolwasser trüb? Von Algen, Bakterien und…Metallen!

Pool trüb durch Algen

Sind die Wände glitschig? Dann habt Ihr es mit Algenbefall zu tun. Sind die Wände nicht glitschig? Dann liegt hier eher ein Ausfall von Metallen vor.

Bei anderen und scheinbar ähnlichen Fällen, haben wir darauf spezialisierte Ratgeber:

Algen aus dem Pool entfernen: Das Wasser ist grün und entweder sind Algen zu sehen oder es ist an den Wänden zumindest glitschig. Auch hier: Kein weißer Schleier.

►Das Wasser ist trüb aber ohne, dass es ins Weißliche geht. Das Wasser kann dabei stinken – muss es aber nicht. Die Trübung passiert nicht plötzlich, sondern über mehrere Tage eher schleichend. Algen oder glitschige Wände sind nicht feststellbar.

Wasser ist braun oder grün-bräunlich und das innerhalb von weniger als 24 Stunden. Aber: Es stinkt nicht, wirkt nicht ekelhaft und die Wände sind nicht glitschig. Ein weißer Schleier ist nicht vorhanden. Tendenziell nur bei Brunnenwasser. Zumeist unmittelbar nach einer Chlorung. Das ist ein Ausfall von Metallen!

 

Poolwasser trüb trotz Chlor? Trübes Wasser im Salzwasserpool?

Ihr seid noch da? Ok, dann wird das Problem an organischen Partikeln liegen. Oder an Bakterien, welche keine Gerüche produzieren. Vermutlich wird aber sogar beides der Fall sein. Unabhängig davon, dass der Pool trotz Chlor nun trüb ist oder das wir hier trübes Wasser im Salzwasserpool haben: Die Desinfektion hat offensichtlich nicht funktioniert. Organische Lebensformen und Partikel wie Bakterien, Staub, Pilze, Hautreste, abgestorbene Algen oder Insektenreste wurden nicht ausreichend aufgelöst und auch nicht gefiltert. Jetzt gilt es einerseits das Problem zu beheben und andererseits dafür zu sorgen, dass es nie wieder zurückkehrt!

Das Pool Wasser ist milchig, verfärbt und trüb. Was ist die Ursache?

Nicht so eindeutig: Verfärbungen, aber auch ein weißlicher Schleier sind erkennbar. Wir würden hier also sowohl Kalkausfall als auch Bakterienbefall vermuten.

Bei Mehrfach-Problemen Und was, wenn das Wasser weißlich ist, aber zusätzlich beispielsweise stinkt? Dann wendet diesen Ratgeber an und von den soeben genannten Ratgebern bei Euch zusätzlich passenden gleichzeitig an. Die Lösungswege schließen sich erfreulicherweise nicht aus.

 

Was hilft bei trüben Pool? Unser einfach verständlicher Lösungsweg!

Poolpanda erklärtPool klar bekommen – was ist also zu tun?

Damit das Poolwasser wieder glasklar und sauber wird, müssen sämtliche Trübstoffe aufgelöst und/oder mittels einer Filteranlage aus dem Pool entfernt werden. In unserem Szenario ist ein Befall mit Pilzen, Bakterien, Algensporen,Viren, Parasiten und Einzellern sehr wahrscheinlich oder steht unmittelbar bevor. Sämtliche dieser Organismen sind vollständig zu neutralisieren, damit das Wasser auch weiterhin glasklar und gesundheitlich unbedenklich bleibt.

 

Schritt a) Vorbereitungsarbeiten 

Zur Bekämpfung von Organismen und Auflösung organischer Trübstoffe wird Chlor eingesetzt. Damit Chlor wirken kann, muss aber der pH Wert sauber eingestellt werden. Messt also nun Euren pH Wert. Dieser muss sich in einem Bereich zwischen 7,0 bis 7,4 liegen. Chlor arbeitet nur innerhalb dieses Bereiches mit ausreichender Effizienz. Auch wenn Ihr mit Chlor-Alternativen arbeitet – im Regelfall gilt auch dort: Der pH Wert muss stimmen!  Ansonsten wird der Pool mit höchster Wahrscheinlichkeit weiterhin trüb bleiben.

Messt richtig! Wir haben immer wieder mitbekommen, dass falsche Messergebnisse die Ursache für so manches Problem sind. Generell gilt: Egal ob Testtabletten oder Teststreifen: Hautfette verfälschen das Messergebnis sehr stark! Berührt Tabletten oder Messflächen niemals direkt mit Euren Fingern!

 

Nun überprüft das Filtermedium Eurer Pumpe. Ist der Sand, bzw das Filterglas sauber? Wenn nicht: Bitte intensiv rückspülen. In diesem Video erklären wir den Rückspülvorgang samt Nachspülen. Für Anfänger und Fortgeschrittene defintiv interessant!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Verwendet Ihr Filterbälle oder Filterkartuschen? Dann vergewissert Euch, dass diese möglichst sauber sind, damit diese reichlich Trübstoffe aus dem Wasser filtern können. Wenn nicht: Auswaschen bzw ggf ersetzen!

 

Schritt b) Pool klar bekommen durch Filtrierung

Das Poolwasser ist noch trüb – aber schon bald nicht mehr! Startet nun Eure Filteranlage und lasst diese ohne Unterbrechung für 24-60 Stunden laufen. Ihr könnt bei Sand und Filterglas die Filtergenauigkeit mit Flockungsmittel wie den Steinbach Flockkartuschen unterstützen.

 

Nutzt Ihr Filter Bälle oder Papierfilterkartuschen? Dann ist der Einsatz von Flockungsmitteln nicht möglich. Aber das ist kein Problem – Ihr könnt in diesem Fall Klarmacher wie Bayrol Superklar verwenden:

Darum empfehlen wir Hilfsmittel Einige Trübstoffe werden zwar durch das Chlor gespalten und damit aufgelöst, andere wiederum nicht. Viele Partikel sind derart klein, dass sie von Sand, Filterglas und Co nicht filtriert werden können. Flockungsmittel und Klarmacher binden kleine Partikel zu größeren zusammen. Dadurch können viele Kleinstpartikel nun doch gefiltert werden, welche zuvor einfauch durch Euer Filtermedium durchgerauscht wären. Achtung: Flockungsmittel nur bei Sand oder Filterglas anwenden. Klarmacher nur bei Filterbällen oder Filterkartuschen anwenden!

 

Schritt c) Was hilft bei trüben Pool? Eine Schockchlorung!

Chlorgranulat wird in Eimer geschüttet

Unbedingt restlos auflösen lassen!

Die Pumpe arbeitet und filtert beständig Partikel – das ist ein Anfang aber nur die halbe Miete. Denn das Wasser muss zusätzlich intensiv desinfiziert werden. Auch müssen wir möglichst viele organische Partikel auflösen, damit wir Mikroorganismen die Nahrungsgrundlage entziehen. Schließlich soll trübes Poolwasser dauerhaft der Vergangenheit angehören! Nehmt nun also hierfür eine Stoßchlorung vor. Verwendet keine langsam lösliche Tabletten, sondern ausschließlich sehr schnell lösliches Chlor – also Chlorgranulat. (flüssiges Chlor ginge auch) Achtung: Chlorgranulat wird NICHT direkt in den Pool geschüttet – es würde sonst starke Bleichflecken bescheren. Geht also folgendermaßen vor: Haltet Euch an die mengenmäßige Herstellerempfehlung für eine Schockchlorung und gebt es nun in einen Eimer mit Wasser und löst das Chlorgranulat dort restlos auf. Je nach Hersteller kann der Auflöseprozess durchaus dauern. Nehmt viel Wasser her und am Besten erwärmt es zuvor. Zusätzlich könnt Ihr das Chlorwasser ab und an umrühren, damit der Auflöseprozess beschleunigt wird.  Ist das Chlorgranulat absolut restlos aufgelöst? Ganz Sicher? Dann könnt Ihr es nun aus dem Eimer in den Pool schütten. Hier findet Ihr das Chlorgranulat von Bayrol in der 1kg Variante. Diese Menge reicht auch bei großen Pools bis 50m³ für eine Stoßchlorung aus.

Unbedingt beachten! Die Stoßchlorung funktioniert am Besten bei einem pH Wert zwischen 7,0 - 7,4. Bedeckt den Pool während der Stoßchlorung mit einer lichtundurchlässigen Solarplane oder Abdeckung, um das Chlor vor UV Strahlen zu schützen. Wozu? UV Strahlen dezimieren Euer Chlor und könnten ansonsten je nach Sonnenstand Eure Stoßchlorung stark gefährden.

Ihr wollt ohne Chlor arbeiten? In diesem Ratgeber „Pool ohne Chlor betreiben“ findet Ihr hilfreiche Infos!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trübes Poolwasser ist Geschichte? Wichtige Maßnahmen zum Schluss

Trübes Poolwasser im Salzwasserpool: Muss nicht sein! Achtet auf unsere Tipps!

Beachtet unsere Tipps und senkt somit die Wahrscheinlichkeit für Probleme mit Eurem Poolwasser!

Das Wasser sollte nach einen bis drei Tagen deutlich besser aussehen – vorausgesetzt, Ihr überwacht den pH Wert und greift bei Bedarf auch behutsam ein. Überprüft den pH Wert während dieser Phase alle 12-24 Stunden. Insbesondere Anfänger sollten sich lieber einmal zu oft als einmal zu wenig rückversichern!

Ist das Wasser nun glasklar? Nein? Je nach Schwere der noch vorhandenen Trübung solltet Ihr erwägen Schritt a), b) und c) zu wiederholen.

Und wenn es nun endlich glasklar ist? Gut! Ihr solltet jetzt bitte Euer Filtermedium reinigen, denn es befinden sich Massen von gefilterten Trübstoffen darin und wir wollen diese definitiv nicht bloß im Filtermedium, sondern sehr wohl außerhalb des Pools wissen.

Poolpanda ist zufriedenDamit das Poolwasser nie wieder trüb ist, empfehlen wir Euch noch einige Praxistipps zu beachten

  • Bitte messt regelmäßig(er) den Ph Wert und stellt diesen sauber zwischen 7,0-7,4 ein
  • Achtet auf Eure anderen Wasserwerte. Überprüft an verschiedenen Tageszeiten den Wert des freien Chlors. Beachtet hierfür unsere unten stehenden F.A.Q.
  • Bedeckt Euren Pool! Einerseits lösen UV Strahlen Chlor auf und andererseits können Algen ohne Licht nicht wachsen.  Ihr könnt alternativ eine sehr dunkle Solarfolie verwenden. Unsere Poolpanda Solarfolien können gerade bei dieser Thematik sehr behilflich sein.
  • Bringt Euren Cyanursäurewert auf ca 15-20ppm. Zu wenig und Euer Chlor verflüchtigt zu schnell – zu viel und Euer Chlor wirkt zu schwach. Mehr Infos zu Cyanursäure gibt es hier.
  • Solltet Ihr beim Thema Poolchemie noch nicht ganz durchblicken, dann empfehlen wir den Ratgeber „Poolchemie: Anfänger Guide“
Pools sind abgedeckt um Photosynthese der Algen zu verhindern

Ob mit einer lichtundurchlässigen Solarplane – wie unseren Poolpanda Modellen – oder mit einer Abdeckplane: So kann Chlorverlusten und Algenwachstum entgegengewirkt werden.

 

Poolwasser ist trüb – F.A.Q.

Es ist möglich das Wasser ganz oder teilweise abzulassen und dann durch Frischwasser zu ersetzen. So kann das Problem stark reduziert werden. Klar muss aber sein: Eine echte und vor allem dauerhafte Lösung wird nur durch die Bekämpfung der Ursache erreicht. Wendet also bitte auf jeden Fall die Lösungsansätze dieses Ratgebers an.

Zahlreiche Faktoren mindern die Effizienz von Chlor. Im Schlimmsten Fall ist die Wirkung des Chlors nur noch so gering, dass trübes Poolwasser in Folge entsteht. Bei diesem Szenario ist die Ursache, dass der Pool trüb trotz Chlor ist, dass es einfach nicht wirkt! Ihr müsst nun die Ursache suchen. Wie in diesem Beitrag gezeigt, können UV Strahlen oberflächennahes Chlor zersetzen. Eine Abdeckung des Pools würde diesen Faktor schon einmal ausschalten. Ebenfalls wirkt Chlor nur bei einem pH Wert zwischen 7,0 bis 7,4 in voller Effizienz. Je stärker Euch der pH Wert des Poolwassers entgleitet, desto schlimmer die Wirkungsreduktion. Stellt also sicher, dass der pH Wert passt. Schwankt der pH Wert sehr stark? Dann messt die Alkalinität und stellt diese bei problematischen Werten sauber ein. Ihr habt das alles berücksichtigt und der Pool ist trotz Chlor weiterhin trüb? Dann könnte eine weitere Ursache ein viel zu niedriger oder ein zu hoher Cyanursäurewert sein. Haltet die Cyanursäure zwischen minimal 10 bis maximalst 45 ppm. Ist der Cyanursäurewert zu hoch? Dann lasst entsprechend Wasser ab. Auch wenn das im Extremfall einen Austausch von mehr als 50% des bestehenden Poolwassers bedeutet! Beachtet überdies: Ist Eure Filterpumpe unterdimensioniert oder läuft nicht lange genug, dann kann es sein, dass selbst die Zugabe von ausreichend Chlor Trübungen nicht verhindern kann.

Hier ist die Problematik die selbe wie, wir sie soeben bei Chlor besprochen haben. Natriumhypochlorit - also das Ausgangsprodukt Eures Salzwassersystems benötigt wie "normales" Chlor einen gut eingestellten pH Wert zwischen 7,0 bis maximal 7,6. Entfernt sich der pH Wert aus dieser Spannweite hinaus, dann wirkt Euer Salzwassersystem immer ineffizienter. Ebenfalls müsst Ihr auch hier darauf achten, dass bei steilen Sonnenständen sehr viel Wirkstoff von UV Strahlen zersetzt wird. Ihr könnt hier mit einer dunklen Solarfolie oder Abdeckplane entgegenwirken. Ein weiterer Grund für trübes Wasser im Salzwasserpool ist eine unzureichende Filterung. Ist Euer Filtermedium zu stark verschmutzt? Läuft Eure Poolpumpe lange genug und ist diese für Euren Pool auch stark genug? Diese Fragen müsst Ihr Euch in diesem Zusammenhang stellen und vor allem im Zweifelsfall dafür sorgen, dass Eure Filterung gut funktioniert. Ebenfalls ist die Cyanursäure ein Faktor, der oft vergessen wird. Diese muss minimal 10 ppm betragen und maximalst darf sie bei 45 ppm liegen. Liegt der Wert für Cyanursäure außerhalb dieses Korridors, dann wirkt Euer Salzwassersystem exponentiell ineffizienter.

Wenn Ihr Euch an unsere Ratschläge haltet und diese sauber umsetzt, dann sollte die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges bei 99,9 Prozent sein. Ist Eure Filterpumpe zu schwach? Sind Eure Messungen vage oder gar falsch? Setzt Ihr nur einen Teil unserer Ratschläge um oder habt Ihr gar eine falsche Diagnose trotz unserer Hilfen gestellt? Dann geht die Erfolgswahrscheinlichkeit drastisch runter. Kurz: Je mehr Ihr diesen Ratgeber befolgt, desto eher wird es was.

Vitamin C kann tatsächlich einen Unterschied machen. Allerdings ist die Lösung keine Echte. Da Vitamin C keine desinfizierende Wirkung hat und die Wirkung von Chlor gar absenkt, kann das Problem umso heftiger zurückkehren. Um den Pool klar zu bekommen - und zwar dauerhaft - ist es notwendig die Ursache zu bekämpfen. Vitamin C tut dies nicht. Wir ratend deswegen davon tendenziell ab.

Wie wir Euch noch helfen können…

Hier beim Poolpanda gibt es Hilfe, Tips Tricks und Tests zum Thema „Pool“. Nutzt einfach unsere nützlichen und kostenlosen Services. In unserem Ratgeber Bereich findet Ihr viele Lösungsansätze bei Problemen. Im Poolkonfigurator könnt Ihr Pool-Sets zusammenstellen. Unter der Rubrik Produkte findet Ihr Einzelvorstellungen, Vergleiche und echte Tests. Selbstverständlich könnt Ihr gerne unseren Youtube Channel abonnieren, damit Ihr keines unserer Videos mehr verpasst.